Preise & Zuschüsse


Sie, Ihre Angehörigen oder Ihre Familie benötigen Unterstützung und Hilfe? Bei HelloCare finden Sie Ihren Wunschhelfer schon ab 15 Euro pro Stunde und je nach Qualifikation. Es gibt viele Möglichkeiten für eine finanzielle Unterstützung. In den meisten Fällen müssen Sie Ihren Helfer nicht aus eigener Tasche zahlen, sondern haben Anspruch auf Gelder der Kranken- und Pflegekasse oder Steuererleichterungen.

  • Ihr Angehöriger lebt selbständig. Es liegt kein Pflegegrad vor. Sie möchten gezielt Lebensfreude schenken durch Begleitung bei Unternehmungen und Spaziergängen.

    Nach §35a EStG können unsere Dienstleistungen als haushaltsnahe Dienstleistungen Ihre Steuerlast senken. Sie bekommen auf 20% Ihrer über HelloCare gebuchten Leistungen eine Steuerermäßigung bis zu einem Betrag von 4.000 € im Jahr.

  • Sie pflegen Ihren Angehörigen seit mehr als einem halben Jahr und möchten sich durch HelloCare regelmäßige Verschnaufpausen schaffen?

    Liegt ein Pflegegrad vor und Sie sind als Angehöriger in die Pflege eingespannt, so haben Sie zusätzlich zu allen bereits genutzten Leistungen Anspruch auf Verhinderungspflege nach §39 SGB XI von mindestens 1.612 € und bis zu maximal 2.418 € jährlich. Dieses Geld können Sie für die stundenweise Entlastung und Vertretung durch einen Helfer einsetzen.

  • Ein Pflegedienst kommt regelmäßig zur Medikamentengabe. Es liegt kein Pflegegrad vor, aber Sie benötigen zusätzlich leichte Hilfestellung.

    Der Pflegedienst rechnet die Medikamentengabe mit der Krankenversicherung ab. Liegt kein Pflegegrad vor, so können Sie nach §35a EStG 20% der über HelloCare gebuchten Leistungen und bis zu maximal 4.000 € jährlich von Ihrer Steuer absetzen.

  • An einigen Tagen in der Woche besucht Ihr Angehöriger eine Tagespflegeeinrichtung. Zusätzlich wünschen Sie Unterstützung bei der Betreuung an den anderen Tagen.

    Die Tagespflege bietet Ihrem Angehörigen Struktur im Alltag und entlastet Sie. Diese Leistungen werden nach § 41 SGB XI bezahlt. Sie vermindern nicht die Ansprüche auf weitere Leistungen und Gelder der Pflegekasse. So können Sie einen Pflegedienst einsetzen und haben zusätzlich Anspruch auf Verhinderungspflege nach §39 SGB XI von mindestens 1.612 € und bis zu maximal 2.418 € jährlich. Dieses Geld können Sie für die Betreuung durch HelloCare einsetzen.

  • Ein Pflegedienst übernimmt aktuell die Körperpflege, aber Sie wünschen sich zusätzlich eine Begleitung für Spaziergänge und Arzttermine.

    Sie können die Leistungen, die Sie von der Pflegekasse erhalten, kombinieren: Für die Bezahlung des Pflegediensts setzen Sie Pflegesachleistungen des jeweiligen Pflegegrads ein. Bleibt von dem Betrag etwas übrig, wird dieser prozentual in Pflegegeld umgerechnet. Dieses Pflegegeld wird Ihnen überwiesen und steht z.B. für die Vergütung einer Begleitung durch HelloCare zur Verfügung. Kombinationsleistungen eignen sich oft, um ein optimales Pflegearrangement zu schaffen.

  • Nach Krankenhaus, ambulanter OP oder der Entbindung sind Sie noch nicht wieder fit und benötigen nach der Entlassung Hilfe im Haushalt.

    Im Krankenhaus oder bei Ihrem Hausarzt wird Ihnen Haushaltshilfe nach §38 SGB V für mindestens vier und maximal 26 Wochen verordnet. Während der Schwangerschaft oder nach der Entbindung haben Sie nach §24h SGB V Anspruch auf Haushaltshilfe. Wenn Ihre Krankenkasse Ihnen keine Haushaltshilfe stellen kann, können Sie über HelloCare eine Haushaltshilfe finden und sich die Kosten größtenteils von Ihrer Krankenkasse erstatten lassen.

Sie haben weitere Fragen und keines der Beispiele passt auf Ihre Situation? Rufen Sie uns gerne an und wir beantworten Ihre Fragen.
Wooman support