Kooperationen & Partner


Wir sind eine Ergänzung zu bestehenden Pflegeangeboten und schließen mit unseren Dienstleistungen der Seniorenbegleitung und Alltagshilfe die Versorgungslücke, die jeder schon erlebt hat. Um unseren Kunden die beste Entlastung zu bieten, arbeiten wir mit starken Kooperationspartnern. Sie erbringen und sichern die Versorgung und Dienstleistungen, auf die hilfebedürftige Menschen und deren Angehörige angewiesen sind. Nur gemeinsam können wir Kunden die optimale Unterstützung für ihr individuelles Pflegearrangement bieten. Und Antworten auf diese Fragen finden: Wo finden Betroffene und Familien Beratung? Wie kann man selbstbestimmt und lange in den eigenen vier Wänden leben? Welche finanzielle Unterstützung gibt es? Welche Hilfsmittel und Umbauten helfen? Wie schafft man als Familie den Spagat zwischen Pflege und Beruf?


Angehorigeschule

Die Angehörigenschule bietet in vielfältiger Form Hilfe für Angehörige, die bereits pflegen oder dies vielleicht in Zukunft tun werden. Es werden ein umfassendes Kursprogramm, Beratung und Schulungen geboten. Alle Angebote und Leistungen sind kostenfrei. Die Angehörigenschule ist in Hamburg der kompetente, gemeinnützige und unabhängige Partner bei allen Fragen rund um das Thema Pflege.

Claravital

ClaraVital ist ein Sanitätshaus für Vitalität und Gesundheit, das im umfassenden Online-Shop günstige Hilfsmittel anbietet. Patienten und Angehörige können ausgewählte Produkte für Alltagshilfe, barrierefreies Wohnen und Pflege und Versorgung erwerben. Schnell und zuverlässig wird bis an die Haustür geliefert.

Gvn gesundheitsverbund nord logo

Die GVN - GesundheitsVerbund Nord GmbH ist ein Zusammenschluss von aktiven Partnern aus dem Gesundheitsbereich und deren angrenzenden Bereichen. Durch gemeinsam entwickelte und gelebte Leitlinien gewinnen alle Partner an Qualität, die an Kunden und Patienten spürbar weitergeben wird.

Wir sind auf der Suche nach Kooperationspartnern, die mit uns gemeinsam Hilfe neben der Pflege für Familien und Angehörige gestalten.

Forschungsprojekte


Wir streben eine wissenschaftliche Evaluation unseres Geschäftsmodells an. Können durch HelloCare unterstützte Menschen länger selbstbestimmt leben? Welche Entlastung liefert HelloCare für die Familie? Welchen Beitrag leistet unser Geschäftsmodell für die alternde Gesellschaft Deutschlands? Diese Fragen beantworten wird durch die Teilnahme an Studien und Forschungsprojekten.

I share

i-share ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Forschungsprojekt, das die Sharing Economy erforscht. Wie wirken Unternehmen, die Teilen statt Besitzen in den Vordergrund stellen, auf die lokale Region? Welchen Beitrag leisten Geschäftsmodelle der Sharing Economy zum nachhaltigen Wirtschaften in Deutschland? HelloCare nimmt an dieser Studie teil, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu erlangen, die auch für die Politik neue Impulse zur Gestaltung von Pflege und Versorgung liefern.